Pflanzenbau auf Ackerland

Die standortgerechte Sortenwahl ist ein zentrales Element der integrierten Pflanzenproduktion.

Pflanzenzüchtung garantiert Biodiversität bei Nutzpflanzen und ist Voraussetzung für einen leistungsfähigen Pflanzenbau. Ziele der Züchtungsforschung sind die Anpassung an den Klimawandel, umweltschonende Produktionsverfahren und gesunde Nahrungsmittel.

Die nachfolgenden Beratungshinweise gründen auf den Ergebnissen der Landessortenversuche, die auf den zentralen Versuchsfeldern in den verschiedenen Naturräumen des Landes unter Beteiligung der Unteren Landwirtschaftsbehörden durchgeführt werden.

 Sortenempfehlungen:


Für die Fruchtfolgeplanung der FAKT A1 Maßnahme (mind. 5.-gliedrige Fruchtfolge) können Sie mit dieser Ecxel-Anwendung Ihre Anbauplanungen überprüfen.

 

Lexikon der Unkräuter

Binsengewächse

Liliengewächse

Fuchsschwanz- und Portulakgewächse

Primel-, Winden, Boretsch- und Eisenkrautgewächse

Ansprechpartner/in

Norbert Böhringer

Telefon 07351 52-6719
Telefax 07351 525-0579

norbert.boehringer(at)biberach.de

 

Lisa Bertsch

Telefon 07351 52-6714
Telefax 07351 525-0423

lisa.bertsch(at)biberach.de

 

Katharina Eberhardt

Telefon 07351 52-6713
Telefax 07351 525-0443

katharina.eberhardt(at)biberach.de

 

Stefanie Hotz

Telefon 07351 52-6711
Telefax 07351 525-379

stefanie.hotz(at)biberach.de

 

Michael Ziesel

Telefon 07351 52-6716
Telefax 07351 525-0422

michael.ziesel(at)biberach.de