Bau einer neuen Wasch- und Pflegehalle bei der Straßenmeisterei Laupheim

Nachdem der Landkreis Ende 2017 die Straßenmeistereien Warthausen, Laupheim und Ochsenhausen vom Land erworben hat, wurde nun in Laupheim mit den Sanierungsarbeiten des Betriebshofes begonnen. Aufgrund der beengten Verhältnisse – insbesondere war die Wasch- und Pflegehalle für die heutigen, größeren Einsatzfahrzeuge zu klein – kam nur ein Neubau in Frage. Die große Herausforderung der Baumaßnahme lag darin, Abbruch und Neubau innerhalb von acht Monaten umzusetzen, um den Winterdienst fortlaufend zu gewährleisten. Die alte Halle wurde daher im März 2020 abgebrochen. Anschließend wurde mit dem Neubau begonnen. Die Wasch-, Pflege- und Fahrzeughalle wurde nun vor dem Wintereinbruch fertiggestellt. Die Halle bietet Platz für neun Fahrzeuge und verfügt über eine Werkstatt mit Montagegrube und Mechanikerbüro sowie eine Waschhalle. Nachdem auch der alte Sozialteil über 45 Jahre alt ist, hat der Kreistag beschlossen, in diesem Zuge an den Neubau der Halle einen neuen Sozialteil anzubauen. Der Bezug des Sozialteils findet im Frühjahr 2021 statt.

Um den eigenen ökologischen Anforderungen des Landkreises gerecht zu werden, wurde vom Kreistag für das Dach der Halle der Bau einer PV-Anlage beschlossen. Außerdem erhält der Sozialteil sowie ein Teil der Halle eine extensive Dachbegrünung. Der hohe Wasserbedarf für die Fahrzeugwäsche und zukünftig für die Solebereitung im Winter soll über das gesammelte Regenwasser abgedeckt werden, hierfür wurde eine Zisterne mit 200 m³ errichtet. Die Wärmeerzeugung erfolgt regenerativ durch einen Holzpelletkessel. Auch bei den Baumaterialien wurde, wo es möglich war, Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: der Sozialteil wurde in Holzständerbauweise und mit einer Brettschichtholzdachdecke errichtet. Auch die Dachträger der Fahrzeughalle wurden in Holz ausgeführt. Die Straßenmeisterei Laupheim verfügt somit künftig wieder über eine moderne Wasch- und Pflegehalle und einen zeitgemäßen Sozialteil.