Pressemitteilung

17.11.2014 15:23 Alter: 6 yrs

Landkreis verleiht Kulturpreis 2014

Am Samstag, 22. November, verleiht Landrat Dr. Heiko Schmid den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis 2014 des Landkreises Biberach. Diesjähriger Preisträger ist der Violinist Linus Roth. Den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis erhält die Choreografin Daniela Rodriguez Romero. Die öffentliche Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Bibliothekssaal des Klosters Schussenried statt. Der Eintritt ist frei.


Kulturpreisträger 2014 ist der Violinist Linus Roth

Linus Roth
Linus Roth  (Jahrgang 1977) zählt zu den profiliertesten Violinisten seiner Generation. 2006 erhielt er den Echo-Klassik-Preis als bester Nachwuchskünstler.  Vor allem mit der Wieder- und Neuentdeckung zu Unrecht vergessener Werke hat der aus Ertingen im Landkreis Biberach stammende Künstler sich in den letzten Jahren einen internationalen Namen gemacht. Seit 1997 spielt er die Stradivari „Dancla“ aus dem Jahr 1703. 2012 wurde er auf die Professur für Violine am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg berufen.

Daniela Rodriguez Romero
Daniela Rodriguez Romero inszeniert und choreografiert nationale und internationale Tanztheaterproduktionen für junges Publikum. In ihren Arbeiten setzt sie sich mit urbanen Tanzstilen wie Locking, Popping, Boogaloo und Hip Hop auseinander. In Biberach wurde sie 2013 mit der Tanztheaterproduktion „Funky Wieland“ bei einem breiten Publikum bekannt. Seit 2009 ist sie Lehrbeauftragte für Tanz an der Deutschen Sporthochschule Köln. Sie kommt aus Bad Buchau, ebenfalls im Landkreis Biberach. Die Produktionen, für die sie als Choreografin tätig ist, spielten unter anderem an der Göteborger Oper, am Saarländischen Staatstheater, an der deutschen Oper in Düsseldorf und am Schauspielhaus Bochum.

Modernes Tanztheater bei der Verleihung
Landrat Dr. Heiko Schmid eröffnet die feierliche Preisverleihung. Dr. Klaus K. Weigele, Akademiedirektor der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg, und Kerstin Buchwald, M.A., Geschäftsführerin der Christoph Martin Wieland Stiftung Biberach, halten die Laudationes. Im Rahmen der Preisverleihung wird Linus Roth drei spektakuläre Stücke zum Besten geben. Die Veranstaltung wird außerdem mit Werken modernen Tanztheaters, choreografiert von Daniela Rodriguez Romero und dargestellt von jungen Tänzerinnen und Tänzern, gestaltet.

Hintergrund
Der Kulturpreis des Landkreises Biberach würdigt herausragende Leistungen im Bereich von Kunst, Literatur und Musik. Der Kulturpreis des Landkreises wird alle zwei Jahre ausgelobt. In diesem Jahr findet die dritte Kulturpreisverleihung statt. Eine unabhängige Jury bestehend aus Landrat Dr. Heiko Schmid, dem Leiter des Kreiskultur- und Archivamtes Dr. Jürgen Kniep, Kerstin Buchwald von der Christoph Martin Wieland Stiftung Biberach, Dr. Barbara Renftle von der Stiftung „pro arte“ der Kreissparkasse Biberach und Dr. Klaus Weigele von der Landesakade-mie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg hat sich für diese Preis-träger entschieden. Träger des Kulturpreises waren bislang Literat und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Volker Demuth, Zeichner und Maler Hermann Schenkel, der Holzdruckkünstler Siegfried Assfalg und der Jazzmusiker Frank Sikora. Den Förderpreis erhielten bislang die Mezzosopranistin Cornelia Lanz und der Fotokünstler Simon Gallus.