Dienstleistung

Schülerbeförderungskosten - Erwerb der Schülermonatskarte bei einer Verkaufsstelle

Schülerinnen und Schüler, die nicht am Schülerlistenverfahren teilnehmen und ihre Schülermonatskarten beziehungsweise Fahrkarten beispielsweise direkt beim Verkehrsunternehmen erwerben, können die Erstattung dieser Beförderungskosten beantragen.

^
Kontakt
^
Formulare & Online-Prozesse
^
Voraussetzungen

Grundsätzlich anspruchsberechtigt sind Schülerinnen und Schüler öffentlicher Schulen und privater Ersatzschulen, für die das Kultusministerium oberste Schulaufsichtsbehörde ist. Nicht anspruchsberechtigt sind Schüler der Fachschulen.

^
Verfahrensablauf

Die Erstattung der erworbenen Fahrkarten können Sie mit dem Formular Erstattung notwendiger Schülerbeförderungskosten beantragen. Beim Schulbesuch außerhalb Baden-Württembergs verwenden Sie den Erstattungsantrag Wohngemeinde.

Bitte reichen Sie das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular mit den Originalfahrkarten über das Schulsekretariat und den Schulträger (beziehungsweise bei einem Schulbesuch außerhalb Baden-Württembergs über die Wohngemeinde) beim Verkehrsamt des Landratsamts Biberach ein.

^
Erforderliche Unterlagen
  • Antragsformular
  • Fahrkartenbelege im Original
^
Frist/Dauer

Der Antrag ist spätestens bis zum 31. Oktober des Jahres, in dem das Schuljahr endet, einzureichen.

^
Kosten/Leistung

Zu den Kosten der Schülermonatskarten müssen Schüler einen monatlichen Eigenanteil entrichten. Nähere Auskünfte entnehmen Sie bitte unserem Informationsschreiben.

^
Datenschutzhinweis
^
Rechtsgrundlage

Grundlage für die Erstattung der entstandenen Beförderungskosten bildet die Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten - Schülerbeförderungssatzung (SBS) - des Landkreises Biberach in der aktuell gültigen Fassung

^
Satzung
^
Informationsmaterial
^
Zugehörigkeit zu
^
Verwandte Dienstleistungen
Direkt nach oben